Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen E-Commerce

Artikel 1 – Anwendungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden “AGB”) werden von der Firma CEPOVETT SAFETY, einer vereinfachten Aktiengesellschaft (SAS) mit einem Kapital von 9.000.000,00 €, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister von Villefranche-Tarare unter der Nummer 775.644.867, mit Sitz in 150 anc. route de Beaujeu – B.P. 90421 – 69653 Villefranche-sur-Saône Cedex.
Im Folgenden bezeichnen wir :
– “Website”: die Website https://www.cepovett-safety.com und alle ihre Seiten.
– “Produkte”: alle materiellen, intern entworfenen und hergestellten Produkte, die auf der Website gekauft werden können.
– “Verkäufer”: CEPOVETT SAFETY, eine juristische oder natürliche Person, die ihre Produkte auf der Website anbietet.
– “Kunde”: der Internetnutzer, Privatperson oder Gewerbetreibender, der einen Kauf von Produkt(en) auf der Website tätigt.
– “Verbraucher” gemäß der Definition in Artikel 1 des Verbrauchergesetzbuchs: “jede natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht in den Rahmen ihrer kommerziellen, industriellen, handwerklichen oder freiberuflichen Tätigkeit fallen”. Der Kauf von Produkt(en) durch einen Gewerbetreibenden zum Zwecke des Weiterverkaufs ist verboten.

Der Internetnutzer, der die Website besucht und sich für die vom Verkäufer angebotenen Produkte und Dienstleistungen interessiert, wird gebeten, diese AGB aufmerksam zu lesen, sie auszudrucken und/oder auf einem dauerhaften Datenträger zu speichern, bevor er eine Bestellung auf der Website vornimmt.
Der Kunde bestätigt, die AGB zur Kenntnis genommen zu haben und akzeptiert sie vollständig und vorbehaltlos.

Artikel 2 – Anwendung der AGB und Zweck der Website

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern, indem er eine neue Version der AGB auf der Website veröffentlicht. Die für den Kunden geltenden AGB sind die am Tag seiner Bestellung auf der Website gültigen AGB.
Rechtliche Informationen über den Host und den Herausgeber der Website, die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten und die Bedingungen für die Nutzung der Website sind in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen und dem Impressum dieser Website enthalten.
Diese Seite bietet den Online-Verkauf von Produkten an.
Die Website ist für jeden Kunden frei und kostenlos zugänglich. Der Erwerb eines Produkts oder einer Dienstleistung setzt voraus, dass der Kunde die vorliegenden AGB in ihrer Gesamtheit akzeptiert und gleichzeitig anerkennt, dass er sie vollständig zur Kenntnis genommen hat. Diese Annahme kann z. B. darin bestehen, dass der Kunde das Kästchen ankreuzt, das dem Satz der Annahme dieser AGB entspricht, der z. B. den Vermerk “Ich habe die gesamten Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website gelesen und akzeptiere sie” hat. Das Ankreuzen dieses Kästchens wird als gleichwertig mit einer handschriftlichen Unterschrift des Kunden angesehen.
Die Annahme der vorliegenden AGB setzt voraus, dass die Kundinnen und Kunden über die dafür erforderliche Rechtsfähigkeit verfügen. Wenn der Kunde minderjährig ist oder nicht über diese Geschäftsfähigkeit verfügt, erklärt er, dass er die Zustimmung eines Vormunds, Kurators oder gesetzlichen Vertreters hat.
Der Kunde erkennt den Beweiswert der automatischen Aufzeichnungssysteme des Verkäufers an und verzichtet, sofern er nicht den Gegenbeweis erbringen kann, darauf, diese im Streitfall anzufechten.

Artikel 3 – Verbraucherinformationen

Gemäß den Artikeln L 111-1 und L 113-3 des Verbraucherschutzgesetzes sind die wesentlichen Merkmale und Preise unserer elektronisch verkauften Produkte auf der Website verfügbar.

Darüber hinaus erhält der Kunde die in den Artikeln L 121-18 und L 121-19 des Verbraucherschutzgesetzes vorgesehenen Informationen vor und nach dem Abschluss des Verkaufs und insbesondere durch die vorliegenden AGB, die er vor der Bestätigung seiner Bestellung zur Kenntnis genommen zu haben erklärt und auf die er über die Website Zugriff hat.
Die Fotos der Artikel, die auf der Website zum Verkauf angeboten werden, sind nicht vertraglich bindend und können leicht von den Artikeln selbst abweichen. Die Fotos auf der Website sind das ausschließliche Eigentum von CEPOVETT SAFETY und dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.

Artikel 4 – Preise und Gültigkeitsbedingungen

Die Preise der auf der Website verkauften Produkte sind nach Artikeln und Artikelnummern angegeben und verstehen sich inklusive aller Nebenkosten.
inklusive Steuern (TTC) ohne Lieferkosten.
Zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung versteht sich der vom Kunden zu zahlende Preis als All-inclusive-Preis, d. h. die Summe des Preises inklusive Mehrwertsteuer der Artikel, aus denen sich die Bestellung zusammensetzt, zuzüglich der Versandkosten. Die Telekommunikationskosten, die mit dem Zugang zur Website verbunden sind, gehen weiterhin zu Lasten des Kunden.
Die Bedingungen für die Gültigkeitsdauer unserer Produkt- und Preisangebote werden durch die Aktualisierung der Website bei Erscheinen unserer Kollektionen oder Sonderangebote bestimmt und bleiben anwendbar, solange sie durch uns zugänglich bleiben.
Die auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte sind nur verfügbar, solange der Vorrat reicht. Wenn ein oder mehrere bestellte Artikel nicht mehr verfügbar sind, wird der Kunde so schnell wie möglich per E-Mail darüber informiert. Der Kunde hat dann die Wahl, entweder den Rest seiner Bestellung zu behalten oder die gesamte Bestellung zu stornieren. Wenn der Kunde belastet wurde, erfolgt die Rückerstattung des betreffenden Betrags über die getätigte Zahlungsart spätestens innerhalb von 30 Tagen.

Artikel 5 – Modalitäten für die Zeichnung von Bestellungen und Beschreibung des Kaufprozesses

Jede Bestellung wird erst nach Annahme der Zahlung berücksichtigt.
CEPOVETT SAFETY verpflichtet sich, die eingegangenen Bestellungen auszuführen, solange der Vorrat reicht, und im Falle der Nichtverfügbarkeit den Kunden auf jede ihm genehme Weise darüber zu informieren; der Kunde kann dann seine Bestellung stornieren und sich gegebenenfalls die bereits gezahlten Beträge erstatten lassen.
CEPOVETT SAFETY behält sich das Recht vor, die Bestellung eines Kunden zu stornieren oder abzulehnen, mit dem es einen Streit über die Zahlung einer früheren Bestellung gibt.
Schritte zum Abschluss des Verkaufs
1- Verbinden Sie sich mit der Adresse www.cepovett-safety.com
2- Wählen Sie den/die gewünschten Artikel aus
3- Eröffnen Sie ein Kundenkonto oder loggen Sie sich in Ihr Kundenkonto ein, indem Sie die geforderten Felder ausfüllen.
4- Überprüfen Sie die Elemente Ihrer Bestellung, identifizieren und korrigieren Sie eventuelle Fehler, die bei der Eingabe aufgetreten sind.
5- Bestätigen Sie die Bestellung, den Gesamtpreis und den Preis inklusive aller Kosten, indem Sie auf die Schaltfläche zur Bestätigung Ihrer Bestellung klicken, um zu bezahlen.
6- Folgen Sie den Zahlungsanweisungen des Geldservers unseres Partners Stripe, um Ihre Bestellung per Kreditkarte oder Stripe zu bezahlen.
Ihr Bankkonto wird mit dem All-Inclusive-Preis belastet, der den Gesamtpreis der versendeten Artikel und die Versandkosten enthält.
7- Eine Empfangsbestätigung, die als Bestätigung Ihrer Bestellung gilt, wird Ihnen vom Absender CEPOVETT SAFETY per E-Mail zugesandt.
8- Eine Bestätigung des Versands Ihrer Bestellung wird Ihnen per E-Mail vom Absender CEPOVETT SAFETY zugesandt.
9- Ihre Bestellung wird Ihnen gemäß den Bedingungen von Artikel 8 an die Lieferadresse geliefert, die Sie bei Ihrer Bestellung angegeben haben.
Bei der Erstellung des Formulars zur Kontoeröffnung, der Angabe seiner persönlichen Daten, seiner Kreditkartennummer und der damit verbundenen vertraulichen Daten und der Bestätigung der Bestellung verpflichtet sich der Kunde zur Einhaltung der vorliegenden Vertragsbedingungen in Anwendung von Artikel 1316-1 des Zivilgesetzbuches.
CEPOVETT SAFETY kann sich weigern, eine Bestellung auszuführen, die einen anormalen oder missbräuchlichen Charakter aufweist.

Artikel 6 – Zahlungsmodalitäten

Die Bezahlung der Einkäufe des Kunden erfolgt per Zahlungskarte über Stripe (oder Paypal für England).
Gemäß Artikel L 132-2 des französischen Währungs- und Finanzgesetzes ist die Verpflichtung zur Zahlung, die mithilfe einer Zahlungskarte eingegangen wird, unwiderruflich. Durch die Angabe seiner Kreditkartennummer und der oben genannten Informationen ermächtigt der Kunde das Unternehmen CEPOVETT SAFETY – Stripe, seine Kreditkarte mit dem Gesamtbetrag (inkl. MwSt.) seiner Bestellung (einschließlich Versandkosten) zu belasten.
Zu diesem Zweck bestätigt der Kunde, dass er der Inhaber der zu belastenden Bankkarte ist und dass der Name auf der zu belastenden Bankkarte sein eigener ist, und übermittelt dann in einer sicheren Umgebung die sechzehnstellige Nummer und das Ablaufdatum, die auf der Vorderseite seiner Bankkarte stehen, sowie gegebenenfalls die Nummern des visuellen Kryptogramms, die auf der Rückseite seiner Bankkarte stehen.
Stripe und Paypal sind über ihren gesicherten Bereich die einzigen, die Kenntnis von den Bankdaten des Kunden haben. Diese Informationen werden in keiner Weise über die Website weitergeleitet.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Kunde bei Verlust, Diebstahl oder betrügerischer Verwendung seiner Bankkarte gemäß Artikel L 132-6 des Währungs- und Finanzgesetzes eine Frist von 70 Tagen hat, die je nach Bank bis zu 120 Tage betragen kann, um die Verwendung seiner Bankkarte zu sperren.
Sollte sich aus irgendeinem Grund die Abbuchung der vom Kunden geschuldeten Beträge als unmöglich erweisen, wird der getätigte Verkauf sofort von Rechts wegen aufgelöst und der Kaufprozess auf elektronischem Wege annulliert.

Artikel 7 – Versand und Lieferung

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
Der Kunde ist jederzeit für die ihn betreffenden Informationen verantwortlich, die er auf der Website angibt (insbesondere Name, Vorname, Post- und E-Mail-Adresse). Der Verkäufer kann nicht für eine fehlerhafte oder verspätete Lieferung des Produkts verantwortlich gemacht werden, die auf einen Fehler des Kunden bei der Eingabe dieser Informationen zurückzuführen ist.
Bei den angegebenen Fristen handelt es sich um Richtzeiten, die den durchschnittlichen Bearbeitungs- und Lieferzeiten entsprechen.
Der Verkäufer kann nicht für Folgen haftbar gemacht werden, die auf eine Verzögerung der Lieferung zurückzuführen sind, die nicht von ihm verursacht wurde oder auf höhere Gewalt zurückzuführen ist.
Der Kunde kann verlangen, dass ihm die bestellten Artikel nach Hause, ins Büro, an eine dritte Person, an seinen Urlaubsort usw. geliefert werden. Er hat auch die Möglichkeit, die Artikel an eine natürliche Person seiner Wahl liefern zu lassen.
Der Kunde kann sein Paket dann innerhalb von 15 Tagen ab dem Datum der Zustellung mit einem Ausweisdokument beim Postamt oder einer Abholstelle abholen. Nach Ablauf dieser Frist wird das Paket an den Verkäufer zurückgeschickt. Der Kundenservice des Verkäufers wird sich dann mit dem Kunden in Verbindung setzen, um eine eventuelle Rücksendung zu veranlassen oder, falls der Kunde nicht antwortet, eine Rückerstattung der Bestellung zu veranlassen.
Wenn ein Paket den Lagerraum des Verkäufers verlässt, um an die vom Kunden bei der Bestellung angegebene Adresse weitergeleitet zu werden, wird der Kunde von der Website per E-Mail über eine Versandbestätigung informiert, auf der die Trackingnummer seines Pakets angegeben ist.
In jedem Fall kann die rechtzeitige Lieferung unserer Produkte nur dann erfolgen, wenn unsere Käufer ihren Verpflichtungen uns gegenüber nachgekommen sind.
Es obliegt dem Kunden, die Sendungen bei der Ankunft zu überprüfen und alle Vorbehalte und Beschwerden anzubringen, die gerechtfertigt erscheinen, oder sogar das Paket abzulehnen, wenn es geöffnet worden sein könnte oder offensichtliche Spuren einer Beschädigung aufweist. Die genannten Vorbehalte und Beschwerden müssen innerhalb von drei Werktagen, Feiertage nicht eingeschlossen, nach Lieferung der Produkte per Einschreiben mit Rückschein an den Spediteur gerichtet werden; eine Kopie davon wird unverzüglich an den Verkäufer gesandt. Die Nichtbeanstandung innerhalb dieser Fristen lässt jede Klage gegen den Spediteur gemäß den Bestimmungen des Artikels L 133-3 des Handelsgesetzbuchs erlöschen.
Der Kunde muss sich vergewissern, dass die ihm gelieferten Artikel mit seiner Bestellung übereinstimmen. Sollten die gelieferten Artikel in ihrer Art oder Qualität nicht den im Lieferschein angegebenen Spezifikationen entsprechen, muss der Kunde den Kundenservice des Verkäufers per E-Mail darüber informieren und die Artikel an die in Artikel 8 angegebene Adresse und unter den dort genannten Bedingungen zurücksenden.

Artikel 8 – Rückgabepolitik

Gemäß Artikel L 121-20 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes hat der Kunde eine Bedenkzeit von vierzehn (14) Werktagen ab der Lieferung, um seine Entscheidung zu widerrufen und den bestellten Artikel ohne Angabe von Gründen oder Zahlung von Strafen mit Ausnahme der Rücksendekosten, die zu seinen Lasten gehen, zurückzusenden.
Bevor Sie ein Produkt zurücksenden und um die Bearbeitung und Geschwindigkeit zu verbessern, empfehlen wir Ihnen dringend, uns per E-Mail unter boutique@cepovett.com darum zu bitten.
In jedem Fall müssen die Artikel in ihrer Originalverpackung, vollständig, etikettiert, neu, ungetragen, ungewaschen und zusammen mit der Bestellnummer an die folgende Adresse zurückgeschickt werden:
CEPOVETT Safety
Online-Shop-Service
150 Ancienne Route de Beaujeu
69400 Gleizé FRANCE
Der Kunde verpflichtet sich, die Waren spätestens innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach seinem Widerrufsantrag per Spedition Colissimo Suivi an den Verkäufer zurückzusenden.
Für zurückgesandte Artikel, die nicht den oben aufgelisteten Bedingungen entsprechen (Rücksendung in der Originalverpackung, vollständig, etikettiert, neu, ungetragen, ungewaschen oben) oder die vom Kunden beschädigt, verunstaltet, verschlechtert oder verschmutzt wurden, wird keine Erstattung geleistet.
Sobald die Waren bei uns eingegangen sind, von uns geprüft und angenommen wurden, erfolgt die Erstattung der zurückgegebenen Artikel zum Rechnungspreis durch Gutschrift auf das Bankkonto des Kunden, das der Kreditkarte entspricht, die zur Zahlung gedient hat, und zwar so schnell wie möglich und spätestens innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Eingang der zurückgegebenen Artikel beim Verkäufer.
Für weitere Informationen, Beschwerden oder Fragen zu den vom Verkäufer herausgegebenen Versandhandelsbedingungen oder den Artikeln selbst müssen sich die Kunden unter Angabe der Bestellnummer und des Bestelldatums an den Kundenservice des Verkäufers wenden, der unter folgender Adresse erreichbar ist: boutique@cepovett.com.

Artikel 9 – Garantie und Haftung

Die Firma CEPOVETT SAFTEY kann nicht haftbar gemacht werden:
– im Falle der Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen aufgrund eines zufälligen Ereignisses oder höherer Gewalt ;
– bei unwesentlichen Unterschieden zwischen den Fotos, Texten und Illustrationen der Artikel auf unserer Website und den bestellten Artikeln.
Alle Produkte unterliegen der gesetzlichen Konformitätsgarantie gemäß Artikel L. 211-4 ff. des Verbrauchergesetzbuchs sowie der Garantie für versteckte Mängel gemäß Artikel 1641 ff. des Zivilgesetzbuchs, sofern sie normal verwendet und die Pflegehinweise befolgt wurden.

Artikel L211-4 des Verbrauchergesetzbuchs
Der Verkäufer ist verpflichtet, ein vertragskonformes Gut zu liefern und haftet für Konformitätsmängel, die bei der Lieferung bestehen. Er haftet auch für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung ergeben.

Artikel L211-5 des Verbrauchergesetzbuches
Um vertragskonform zu sein, muss das Gut :
1. Für den Gebrauch geeignet sein, der üblicherweise von einem ähnlichen Gut erwartet wird, und gegebenenfalls :
– der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die der Verkäufer dem Kunden in Form eines Musters oder Modells präsentiert hat;
– die Eigenschaften aufweisen, die ein Kunde angesichts der öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder bei der Etikettierung, berechtigterweise erwarten kann;
2. oder die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Eigenschaften aufweisen oder für einen speziellen, vom Käufer gewünschten Zweck geeignet sein, der dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht wurde und den dieser akzeptiert hat.

Artikel L211-12 des Verbrauchergesetzbuchs
Die Klage, die sich aus der Vertragswidrigkeit ergibt, verjährt zwei Jahre nach der Lieferung des Gutes.
Artikel 1641 des Zivilgesetzbuches
Der Verkäufer ist verpflichtet, die Garantie für verborgene Mängel der verkauften Sache zu übernehmen, die sie für den Verwendungszweck ungeeignet machen oder diesen Verwendungszweck so sehr beeinträchtigen, dass der Kunde sie nicht erworben oder nur einen geringeren Preis gezahlt hätte, wenn er sie gekannt hätte.
Artikel 1648 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches
Die Klage aufgrund von Sachmängeln muss vom Erwerber innerhalb von zwei Jahren nach der Entdeckung des Mangels erhoben werden.
Der Verkäufer kann nicht für Nachteile oder Schäden haftbar gemacht werden, die mit der Nutzung des Internets einhergehen, wie z. B. ein Ausfall des Dienstes oder das Vorhandensein von Computerviren.

Artikel 10 – Informatik und Freiheiten

Die von der Firma CEPOVETT SAFETY bei einer Bestellung des Kunden gesammelten Informationen sind für die Abwicklung der Transaktion notwendig und können zu diesem Zweck ganz oder teilweise an die Dienstleister der Firma CEPOVETT SAFETY weitergegeben werden, die im Rahmen der Ausführung der Bestellung tätig werden. Der Kunde wird darüber informiert, dass dieselben personenbezogenen Daten auch von einer Organisation gesammelt werden können, die mit der Analyse von Bestellungen und der Bekämpfung von Kreditkartenbetrug beauftragt ist. Gemäß dem Gesetz über Informatik und Freiheiten Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 hat der Kunde das Recht, auf die ihn betreffenden Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen, zu widersprechen und zu löschen.
Der Kunde kann Informationen über sich, die nicht mehr relevant sind, löschen lassen, indem er dies schriftlich bei der Firma CEPOVETT SAFETY beantragt.
Je nach den Entscheidungen, die sie bei der Einrichtung oder Konsultation ihrer Konten im Internet treffen, können die Kunden möglicherweise wählen, ob sie Angebote der Marke CEPOVETT SAFETY erhalten möchten.
Wenn ein Kunde diese Angebote nicht mehr erhalten möchte, kann er dies jederzeit durch Anklicken des Abmeldelinks am Ende des Newsletters beantragen.
Anwendbares Recht
Mit jeder Bestellung erklärt sich der Kunde von Rechts wegen mit den AGB einverstanden. Diese AGB unterliegen dem französischen Recht. Im Falle eines Rechtsstreits sind ausschließlich die französischen Gerichte zuständig. Bei Schwierigkeiten oder Beschwerden im Zusammenhang mit einer Bestellung kann sich der Kunde an den Kundenservice wenden, um eine einvernehmliche Lösung zu finden.
Recht auf geistiges Eigentum
Die Marke CEPOVETT SAFETY, die Illustrationen, die Logos und Slogans, die Zeichnungen und Modelle auf der Website sind und bleiben das ausschließliche Eigentum des Unternehmens CEPOVETT SAFETY. Jede vollständige oder teilweise Vervielfältigung ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung des Unternehmens CEPOVETT SAFETY ist gemäß Artikel L 335-2 und L 335-3 des Gesetzes über geistiges Eigentum strengstens untersagt und stellt eine Fälschung und ein Vergehen dar.