EN ISO 11611

Für Schweißarbeiten und verwandte Verfahren verwendete Schutzbekleidung

  • Schutzkleidung gegen:
    • kleine Spritzer geschmolzenen Metalls,
    • kurzzeitiger Kontakt mit Flammen,
    • Strahlungswärme aus dem Lichtbogen oder geschmolzene Metallspritzer,
    • versehentlicher und kurzzeitiger Kontakt mit einem stromführenden Teil einer Schweißstation (100V max)
  • Kodierung der Leistungsanforderungen in der folgenden Form:
    • A: Begrenzte Flammenausbreitung
    • Klasse 1: wenig gefährdende Risiken
    • Klasse 2: stärker gefährdende Risiken
  • Wahl der Klasse hängt ab vom/von:
    • Verwendeten Schweißverfahren
    • Den Bedingungen und der Artbeitsumgebung